Fensterläden – Form und Funktion für die Fassade.
hfl

Alles klappt

Presse 4 Will man den zukünftigen Klimaschutzzielen gerecht werden, so muss man von einer noch deutlich steigenden Anforderung in Bezug auf Wärmedämmung und somit Reduktion der CO²-Emissionen ausgegangen werden.

War die Bedienung von Fensterläden früher recht umständlich, so stehen heute sehr komfortable Lösungen zur Verfügung. Neben dem bekannten Klappladen gewinnen inzwischen Schiebe- und Faltläden immer mehr an Bedeutung, da diese Anschlagformen die Anwendungsmöglichkeiten des Fensterladens deutlich erweitern. Den neuen Anforderungen an die Funktion des Fensterladens hat sich hilbra offensiv gestellt.

Mit dem Motor, welcher in der Wand eingelassen wird, ist es möglich, Klappläden elektrisch zu bedienen, ohne gestalterische Einbußen hinnehmen zu müssen. Je nach Montagedetail wird die Position des Motors so geplant, dass auch bei der Rahmenmontage kein störendes Motorgeräusch hörbar ist. Das schlecht Wärme leitende Motorengehäuse sichert einen wärmebrückenarmen Einbau. Besonders wichtig für öffentliche Gebäude, ist die Notbedienung per Handkurbel, welche optimal möglich ist. Um den Motor in die bauseitige Gebäudetechnik integrieren zu können, verfügt die Steuerung über eine Master-/Save-Funktion. Die Programmierung wird immer den baulichen Gegebenheiten angepasst.